Für alle Situationen gemacht

Wie der Topf zum Deckel, der Eifelturm zu Paris, das Fußballtor zu Manuel Neuer und der Regen nach England – genauso gehören die silwy Gel-Untersetzer zu den silwy Gläsern. Der Untersetzer ist simpel, trotztem gibt es ein paar Sachen, die immer wieder für Fragen sorgen und vielleicht können wir euch heute ein paar davon beantworten.

Bis es die Untersetzer in der Form, wie sie heute sind gab, ist nach der Idee aber erstmal einiges an Zeit vergangen.

Denn als die Idee der Magnetgläser geboren war, ist man nicht gleich drauf gekommen, dass die Untersetzer ein ganz eigenes Projekt werden könnten, das ebenfalls so einige Tücken und Herausforderung mit sich bringt.

Über die Entstehungsgeschichte erzählt mir Christoph, der von Anfang an bei dem Prozess mitgewirkt hat, folgendes:

„Unser erklärtes Ziel war bei der Entwicklung des magnetischen silwy-Prinzips vorrangig, zu den Magnetgläsern einen passenden Gegenpol zu finden. Nicht nur einen Gegenpol, sondern ein multiflexibles „Ding“, welches die Eigenschaft erfüllt, sowohl auf fast jeder Oberfläche zu haften, immer wieder ablösbar und abwaschbar ist, die Gläser im genau richtigen Kraftverhältnis anzieht und zugleich noch eine Anti-Rutsch-Funktion gewährleistet. Mit diesen umfassenden Anforderungen haben wir lange Zeit nach dem richtigen Produktionspartner gesucht. Nach vielen Gesprächen wurden wir fündig und der erste Prototyp hat auch nicht lange auf sich warten lassen. Der metallische silwy Gel-Untersetzer mit Anti-Rutsch-Beschichtung war geboren. Wir haben es selber kaum glauben können, dass alle Eigenschaften und Anforderungen zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt werden konnten. Eine unglaublich geniale Gelschicht, welche tatsächlich auf fast allen Oberflächen klebt, immer wieder abwaschbar ist und demnach immer wieder verwendet werden kann – eine Metallschicht, welche sich geschmeidig den verschiedenen Oberflächen anpasst und die Magnetgläser im idealen Kraftverhältnis anzieht und schließlich eine Anti-Rutsch-Beschichtung, welche nicht nur für eine angenehme Haptik sorgt, sondern auch den Zweck zu 100 Prozent ausübt. Hervorragend. Und weil das so clever ist, wollten unsere begeisterten silwy Kunden nicht nur Untersetzer, sondern auch eine baugleiche Matte, welche man selber zuschneiden kann. Die silwy Matte war kurze Zeit später geboren.“

Zusammengefasst besteht der silwy Untersetzer also aus der unteren Gelschicht, einer Metallfolie in der Mitte und der oberen Anti-Rutsch-Beschichtung.

Durch die spezielle Gelschicht konnten wir unsere Untersetzer schon auf Stein, Holz, Glas, Plastik, Metall und vielen weiteren Materialien anbringen. Solange die Oberfläche nicht zu uneben ist, hält er auch mit absoluter Sicherheit!

Einsatzmöglichkeiten der Untersetzer: Dadurch dass sie überall haften und auch wenn sie dreckig werden jederzeit abwaschbar sind, können unsere Untersetzer überall mit hin genommen werden. Also beim nächsten Ausflug einfach mal die silwy Produkte einpacken und den Luxus von Kristallgläsern unterwegs genießen.

Aber auch Zuhause in der Küche sind sie gut zu gebrauchen (mal abgesehen davon dass sie vor jedem Rempeler bei Tisch schützen). Man kann sie auch an die Wand hängen und unsere Trinkbecher so stylisch versauen. Ich weise hier mit Absicht auf die Becher hin, da für die schräge Aufbewahrung eigentlich unsere Leisten gedacht sind. Bei unseren Trinkbechern besteht allerdings keine Gefahr eines Bruchs, also ruhig mal neue Verstaumöglichkeiten testen.

(Oder einfach mal den Kleinen ein paar Becher und Untersetzer in die Hand drücken. Damit zu spielen kann ein ganz neues, interessantes Erlebnis sein.)

Total
11
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*