Ob man nun selbst Kinder hat oder nicht, so einige typische Szenarien kennt man einfach: Beim gemütlichen Grillen, einem Fernsehnachmittag oder dem allwöchentlichen Sonntagsbrunch — wo ein Kind ist, da sind umgefallende Gläser oder überlaufende Becher nicht weit!

Es ist aber auch nicht so einfach, wenn die Motorik noch nicht so möchte, wie sich der kleine Zwerg (und man selbst) sich das vorstellt. Die Kinder möchten nur einen Schluck trinken und schon läuft die Hälfte des Apfelsafts über das Gesicht und das gerade frisch gewechselte Shirt.

Von wegen Kinder haben es leicht

Beim Spielen sollen sie darauf achten den Tisch nicht anzurempeln oder ihn gar schwungvoll abzuräumen, sonst gibt es gleich eine Überschwemmung. Es ist nicht selten, dass man die Arche Noah bereits zweimal vor dem Frühstück brauchen könnte.

Acht geben beim Trinken ist auch so eine Sache… Glas festhalten und nichts verschütten ist schon anstrengend genug, aber dann soll der Nachwuchs noch kontrollieren ob nicht eine gefährliche Wespe den Weg zum Saft gefunden hat. Das kann sehr schmerzhaft und sehr laut ausgehen. Und das Picknick kann man danach auch abblasen.

Gut, dass es da eine Lösung gibt. Man stelle sich vor: ein Untersetzer gegen Umfallen, ein Glas ohne Scherben und ein Deckel gegen Auslaufen, Verschütten oder lästige Insekten. Unser Triple vereint all das und schont nicht nur T-Shirts, Möbel und Polster, sondern vor allem auch die Nerven. 

Die verschiedenen Farben der Gläser beugen außerdem Verwechslungen vor. Und ganz nebenbei sieht es aus als würde der Zwerg aus einem echten Glas trinken, genau wie Mama und Papa!

Total
31
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*